Senna im Interview: "Allgäuer können echt am besten Party machen"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Senna im Interview: "Allgäuer können echt am besten Party machen"

Beitrag  Admin am Fr Okt 17, 2008 7:06 pm

17.10.2008

"Allgäuer können echt am Besten Party machen"
Interview mit Senna (28) von "Monrose"
Mit „Singing Bee“ ist sie als TV-Moderatorin gerade jeden Dienstag auf Pro7 zu sehen: Senna Guemmour von „Monrose“. Am 26. September wurde das dritte Album „I AM“ der erfolgreichen Popstars-Band veröffentlicht.
Wir haben in einer ruhigen Minute mit Senna telefoniert. Dabei hat uns die 28-Jährige unter anderem verraten was sie in Zukunft noch alles vor hat und was sie alles mit dem Allgäu in Verbindung bringt. Außerdem hat sie einen „Special-Gruß“ an die OP-User gerichtet – also hört rein!


Hey Senna, schön dass du dir Zeit für ein Interview mit uns genommen hast. Jetzt kommt ja bald euer neues Album „I AM“ raus. Welcher Song ist denn dein persönlicher Favorit?
Also ich hab keine persönlichen Favoriten. Ich find eigentlich jeden einzelnen Song obergeil. Es ist halt ne ganz krasse Mischung, du kannst einen Song nicht mit dem anderen vergleichen, weil wir uns da echt Gedanken gemacht haben und gesagt haben wir wollen das Album so ähnlich wie das „Strictly Physical“-Album, dass wir verschiedenen Charaktere von Songs drinnen haben damit jeder Fan bedeckt ist. Und deswegen hab ich mehrere Lieblingssongs aber im Großen und Ganzen gefällt mir jeder einzelne Song.


Dein Wunsch Popstar zu werden hat sich ja bereits erfüllt. Gibt es noch einen anderen großen Wunsch, den du dir noch gerne erfüllen möchtest?
Hey ich hab ganz viele Träume und Wünsche. Popstar zu werden war nur 1 Traum von mir, von dem ich aber gedacht hab, das wird mir niemals erfüllt - aber er ist erfüllt worden. Ich hab noch andere Wünsche: ein Haus und Familie zu haben, verheiratet zu sein, gesund zu bleiben, zufrieden zu sein mit dem was man hat. Beruflich gesehen natürlich, dass die Karriere mit Monrose weitergeht – auch international. Und auch, dass unsere Fanbase in Deutschland total wächst, also noch mehr wächst. Außerdem würde ich gern mein zweites Standbein noch weiter aus- und aufbauen: als Moderatorin oder in die Schauspielerei gehe, also das wäre schon ein großer Traum.

Mit dem neuen Album geht ihr ja bestimmt wieder auf Tour, wie sieht so ein typischer Tagesablauf bei euch aus wenn ihr abends ein Konzert habt?
Also wenn wir auf Tour sind fahren wir am selben Abend nach dem Konzert in die nächste Stadt, wo wir dann das nächste Konzert haben. Das heißt, wir kommen da so gegen 3 Uhr morgens an –da ist man völlig kaputt. Aber am nächsten Tag fängt’s dann auch ein bisschen später an, so gegen 12 Uhr. Da stehen wir dann auf, gehen zur Location, schauen uns die Halle an, machen den Sound- und Bühnenlichtcheck. Dann haben wir noch mit den Tänzern zu tun. Wenn bis dahin eine Band am Start ist, üben wir auch mit der Band noch intensiv. Jeder will seine Solos üben, das dauert dann auch so drei Stunden. Dann gehen wir in die Kabinen, essen was, machen uns so langsam fertig und dann ist es auch schon 7 Uhr und die Show fängt an.


Und nach dem Konzert wird bestimmt gefeiert oder?

Wir sind eigentlich eine der wenigen Bands, die so ein bisschen faul sind, was das Feiern betrifft. [lacht] Also nach dem Konzert geben wir gerne noch Autogramme, da nehmen wir uns auch ganz viel Zeit, bis uns unsere Bodyguards dann echt in den Bus reinschieben. Da unterhalten wir Mädels uns dann noch ein kleines bisschen, wir chillen zusammen und dann gehen wir schlafen.


Jetzt gibt es euch ja mittlerweile bereits fast 2 Jahre. Wie war das denn damals, was habt ihr euch von eurem ersten großen Popstars „Gehalt“ geleistet?

Ich hab mein erstes Gehalt komplett meiner Mutter gegeben. Und ich weiß, dass die Mandy und die Bahar das Selbe getan haben.


Damals war ja Bushido bei euch zu Besuch im Bandhaus. Pflegt ihr euere Freundschaft noch oder hast du keinen Kontakt mehr zu ihm?

Also ich hab immer noch Kontakt zu ihm und wir telefonieren ab und zu. Wir verstehen uns auch gut aber eben nur freundschaftlich, da ist nichts zwischen uns und da war auch nie was. Es geht hier nur um Freundschaft, weil seine Kreise und meine Kreise im HipHop-Bereich überschneiden sich, z.B. Azad oder Marco, sein Soundmann, man hat halt die Selben Bekanntschaften. Und ja, wenn wir uns sehen grüßen wir uns ganz cool, wir telefonieren jetzt nicht jeden Tag aber wenn wir uns sehen, dann freuen wir uns auch darüber und nehmen uns die paar Minuten um uns zu unterhalten. Und ich weiß ganz genau, wenn ich Hilfe brauche wäre er am Start und genauso wäre ich bei ihm am Start.

Kannst du dich noch erinnern, wie das war, als du dir deine erste eigene CD gekauft hast?
Ja, das war „Regulate“ von Warren G. Das war erstmal so, „ok was ist das?“ Weil ich hab ja den Übergang von Kassette zu CD mitbekommen und das war dann echt so „wow“, wie es für euch heute ist ein Auto oder ein Handy zu besitzen, weil es einfach etwas Neuartiges war. Ich hab mir also die CD mit ihren Remixen angehört und danach war ich CD-süchtig.


Hast du dir auch schon mal Gedanken gemacht, was du machen wirst wenn es mit Monrose irgendwann nicht mehr laufen sollte?

Ja klar macht man sich da auch Gedanken. Aber zur Zeit läuft es echt so gut und ich weiß, dass es die Band noch ein paar Jährchen geben wird – egal ob der Erfolg niedriger wird. Du siehst es ja auch bei den anderen Bands, die vielleicht drei Jahre nicht mehr zu sehen waren, aber z.B. der Giovanni von Bro’Sis, der macht heute immer noch was. Also jedem ist irgendwo was gesichert, wenn die Leute ihn lieben, dann lieben sie ihn. Aber ich würde dann zum Beispiel mein zweites Standbein nehmen, die Moderation oder die Schauspielerei. Musikmäßig hab ich mir noch nicht so Gedanken gemacht, wenn überhaupt, dann würde ich mit meinem Bruder weiterhin Musik machen, das „Ghettopop-Projekt“. Aber ich glaube Monrose bleibt bestehen und ist auf jeden Fall noch am Start!


Was vermisst du von deinem alten Leben vor Monrose und was überhaupt nicht?

Ich vermiss ganz doll, dass ich so sein und rumlaufen konnte wie ich wollte – es hat sich kein Schwein für mich interessiert. Was ich wiederum gar nicht vermisse, kein Geld zu haben um Rechnungen zu bezahlen.

Du bist ja doch schon etwas älter als die anderen zwei. Fühlst du dich da manchmal als Mama oder Aufpasser von den beiden?
Naja was heißt Aufpasserin, ich hab erst letztens zu den Mädels gesagt, sie sind echt reif geworden. Also ich glaube sie brauchen nicht mehr so die alte Senna von früher, die wirklich extrem auf sie aufgepasst hat. Aber ich werf natürlich immer ein Auge darauf, was die beiden machen und das wird auch immer so bleiben. Ich weiß nicht ob das so ein Mutterinstinkt ist oder eher so was wie ein Schwesterinstinkt aber ich lieb die zwei einfach und will nicht, dass ihnen was Böses passiert.


Ihr seht euch ja fast jeden Tag rund um die Uhr – da geht man sich bestimmt manchmal auf die Nerven oder?
Nee, wir haben auch einzelne Zimmer, das ist das Gute daran. Wenn wir dann fertig mit Arbeit sind, dann geht jeder in sein Zimmer und hat seine eigene Privatsphäre. Ihr werdet es nicht glauben, aber nach zwei Jahren gehen wir uns immer noch nicht auf die Nerven.


Ihr seid ja ständig unterwegs. Was hast du immer bei dir, wenn du irgendwo hingehst?
Ich hab meine Sonnenbrille am Start, die trag ich sehr sehr gern. Ich bin ein Sonnenbrillenkind, also sogar wenn es regnet trag ich die Sonnenbrille. Das hat aber nichts damit zu tun, weil ich eingebildet bin oder so sondern ich mag einfach das Tageslicht nicht sooo wenn es so grau ist und soo hell ist. Außerdem, wenn ich am Tag davor hart gearbeitet habe, dann sehe ich auch dementsprechend aus und das will ich den Menschen nicht antun – da bin ich ziemlich eitel. Ansonsten hab ich mein Handy dabei, mein Aufladegerät, mein Portemonnaie mit meinen verschiedenen Sachen, Hustenbonbons sind am Start und ein Riegel Kinderschokolade, was ich sehr gern mag, und mein Parfum und mein Make-up.

Du wirkst ja bei dem Song „Melodie“ von Kool Savas mit. War das für dich eine Ehre mit einem der größten deutschen Rapper zusammen zu arbeiten?
Ja natürlich war das eine Ehre. Ich meine Savas ist echt einer der größten. Auch wenn jetzt viele nachgerückt sind, die Kenner des Hip Hops wissen auf jeden Fall, dass Savas einer der Besten ist. Und für mich war das echt eine ganz große Ehre. Ich hab ihn auch von einer ganz anderen Seite kennengelernt, also jetzt nicht nur so als Hip Hopper sondern auch als Mensch. Er hat mich da gefragt und ich habs auch gern getan, ich war da zufällig in der Stadt und hab ihm meine Hilfe angeboten. Und ich glaub Savas ist auch so ein Mensch, der vergisst das auch nicht, der sieht das als einen großen Gefallen, den ich ihm getan habe – und den ich auch sehr gerne getan habe, weil es eine ganz große Ehre ist. Erstens ist es ein Kumpel von mir, zweitens schätz ich ihn als Mensch und mag ihn als Mensch und drittens ist es einfach einer der größten Hip Hopper, die wir hier haben in Deutschland. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja auch mal neue Projekte mit ihm.


Was fällt dir denn spontan zu folgenden Begriffe ein:
Allgäu: Berge, Kühe, Dirndl, Käse… Schmierkäse und ja die können echt am Besten Party machen, die halten wirklich durch. Die können wirklich 24 Stunden non-stop Party machen ohne schlecht gelaunt zu werden. Und die können auch viel trinken, finde ich!

Schönheits-OPs: Es kommt drauf an, also ich würde nicht sagen „Das geht gar nicht“. Es gibt manche Menschen, die sind nach Unfällen oder Krankheiten echt entstellt und da finde ich es ziemlich ok, wenn man ihnen wieder ein schönes Gesicht gibt. Es gibt auch Menschen, die haben leider Gottes echt zu große Nasen, wo man echt sagt „Hey das passt nicht“ und die jeden Tag gehänselt und dumm angekuckt werden, da finde ich es dann auch ok. Also wenn das von der Geburt an ist und das dann auch von der Gesellschaft her nicht akzeptiert wird, wo eigentlich für mich gesagt wird „Ok, du wurdest einfach so gemacht , der liebe Gott wollte es so und für mich bist du akzeptiert und wunderschön so wie du bist“. Aber leider Gottes denkt nicht jeder so wie ich, sondern die Gesellschaft kann auch ziemlich gemein sein. Das heißt, die Menschen leiden an mangelndem Selbstbewusstsein. Ich find’s nicht ok, wenn ein Mensch schon echt keine Probleme im Gesicht oder am Körper hat und sich dann aus Eitelkeit oder nur weil er jünger aussehen will oder seinem Idol ähnlicher sehen will. Das ist für mich dann schon krankhaft.

Heiraten: Ah ich liebe Heiraten, das ist schön wenn Menschen heiraten. Ich find’s wunderschön, wenn Menschen Heiratsanträge bekommen. Da fieber ich auch immer mit, auch wenn ich diese Menschen gar nicht kenn aber ich fieber mit wenn ich das bei Kai Pflaume auf Sat1 seh. Ich liiiiebe heiraten und ich wünsche es jedem Menschen, dass er den richtigen Partner findet und dann glücklich heiratet und wirklich für immer und ewig mit ihm zusammenbleibt. Ich glaub das wünscht sich jeder Mensch, diese Glückseligkeit.

Komasaufen: Um Gotteswillen. Ich halte ja sowieso nichts von Alkohol. Ich trinke selbst nicht und die Mädels auch nicht. Ich trinke aus religiösen Gründen nicht weil es meiner Religion untersagt ist und weil ich davon nichts halte und es mir außerdem überhaupt nicht schmeckt. Ich find’s ok wenn es Leute gibt, die trinken weil sie Party machen wollen aber die ganz genau wissen wer sie sind und wie sie sich benehmen und die dann auch ganz genau wissen „heute fahr ich kein Auto“. Aber ich kann’s einfach nicht sehen, dass es Veranstalter gibt, die Partykomasaufen machen und noch nicht mal die Ausweise der Kids richtig kontrollieren. Der Körper einer 15-Jährigen ist einfach nicht derselbe wie der eines 35-Jährigen, der schon viel durchgemacht hat. Ich finds krass, dass Menschen und sogar Jugendliche schon daran gestorben sind und dass viele einfach noch nicht aufgewacht sind.
Es ist für mich ekelhaft, eine „Orgie“. Die Jugendlichen sollten aufwachen und sich nicht von so einem Scheiß beeinflussen lassen oder sich so jemand als Vorbild nehmen.
Es geht auch, dass du Party machst ohne zu Saufen. Es geht auch, dass du Party machst mit drei Wodka-RedBull und nicht mit fünfzehn oder mit Kurzen und dass du dich echt richtig in die Ecke vollsäufst und richtig ekelhaft bist und sogar sterben kannst. Also es geht auch anders, man siehts an mir, ich hab trotzdem Spaß, ich geh Party machen und meine Leute fragen immer wie ich das mache aber ich hab auch einfach kein Bock drauf und es geht auch ohne. Außerdem sieht man auch geiler aus! Zum Schluss, wenn die Lichter angehen, sehen alle beschissen aus, nur Du siehst gut aus.


Das Oktoberfest fängt ja am Wochenende an. Geht ihr drei aufs Oktoberfest in München?
Also ganz ehrlich nein, ich weiß ihr seid vom Allgäu und ich hab auch nichts gegen das Allgäu und Bayern. Ich mag Bayern, ich liebe München, da hab ich mein ganzes Castingding durchgemacht – also die Stadt hat schon eine Beziehung mit mir. Aber ich halte nichts vom Oktoberfest, weil genau da das passiert, was ich nicht mag.

Zum Abschluss würde ich noch gerne von dir wissen, was du Jugendlichen rätst, die auch im Musikbusiness erfolgreich werden wollen?

Ich rate denen auf jeden Fall, sich professionelle Leute zu suchen. Wenn sie Songs selbst schreiben, sollten sie darauf achten, dass die Produktionen richtig sind und dass sie auch nie zu viel Geld ausgeben sondern sich einen Sponsor suchen. Und natürlich, dass sie nie die Hoffnung aufgeben sollen! Und dass sie sogar beim zehnten Mal, weil ey ich hab auch 20 Absagen bekommen und trotzdem, ich es hat mit 26 geklappt. Man sollte sich auch keine Altersgrenze setzen. Musik machst du aus jedem Alter heraus – wenn du’s gut machst, machst du’s gut und wenn das Glück an deiner Seite ist, ist es an deiner Seite. Wenn’s dir aber nicht bestimmt sein sollte und du aber trotzdem singst wie ne Whitney Houston, dann ist es dir einfach nicht bestimmt. Dann sollst du einfach ein Star in anderen Bereichen werden und die Tür wird dir in anderen Bereichen geöffnet.


Würdest du ganz spontan unsere OnlyParty-User grüßen?

Ich grüße ganz herzlich meine Leute von OnlyParty. Schön immer Party machen, achtet darauf, dass ihr nicht so viel säuft, damit ihr noch angenehm ausschaut für eueren Partner oder für den Gegenüber und ja, gebt’s euch böhs und denkt immer dran: Monrose is watching you! Wir sehen uns & rock it!

Die Audiospuren werden demnächst online gestellt.

_________________


Animation by my
avatar
Admin
Administrator
Administrator

Männlich Anzahl der Beiträge : 754
Alter : 21
Ort : Schweiz
Anmeldedatum : 08.09.08

Benutzerprofil anzeigen http://monrose-fan-forum.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten